Warning: SimpleXMLElement::__construct(): Entity: line 1: parser error : Space required after the Public Identifier in /kunden/278152_33609/webseiten/garden-blog/wordpress/wp-content/plugins/amazonsimpleadmin/lib/Asa/Service/Amazon/Request/Abstract.php on line 66

Warning: SimpleXMLElement::__construct(): <!DOCTYPE HTML PUBLIC "-//IETF//DTD HTML 2.0//EN"> in /kunden/278152_33609/webseiten/garden-blog/wordpress/wp-content/plugins/amazonsimpleadmin/lib/Asa/Service/Amazon/Request/Abstract.php on line 66

Warning: SimpleXMLElement::__construct(): ^ in /kunden/278152_33609/webseiten/garden-blog/wordpress/wp-content/plugins/amazonsimpleadmin/lib/Asa/Service/Amazon/Request/Abstract.php on line 66

Warning: SimpleXMLElement::__construct(): Entity: line 1: parser error : SystemLiteral " or ' expected in /kunden/278152_33609/webseiten/garden-blog/wordpress/wp-content/plugins/amazonsimpleadmin/lib/Asa/Service/Amazon/Request/Abstract.php on line 66

Warning: SimpleXMLElement::__construct(): <!DOCTYPE HTML PUBLIC "-//IETF//DTD HTML 2.0//EN"> in /kunden/278152_33609/webseiten/garden-blog/wordpress/wp-content/plugins/amazonsimpleadmin/lib/Asa/Service/Amazon/Request/Abstract.php on line 66

Warning: SimpleXMLElement::__construct(): ^ in /kunden/278152_33609/webseiten/garden-blog/wordpress/wp-content/plugins/amazonsimpleadmin/lib/Asa/Service/Amazon/Request/Abstract.php on line 66

Warning: SimpleXMLElement::__construct(): Entity: line 1: parser error : SYSTEM or PUBLIC, the URI is missing in /kunden/278152_33609/webseiten/garden-blog/wordpress/wp-content/plugins/amazonsimpleadmin/lib/Asa/Service/Amazon/Request/Abstract.php on line 66

Warning: SimpleXMLElement::__construct(): <!DOCTYPE HTML PUBLIC "-//IETF//DTD HTML 2.0//EN"> in /kunden/278152_33609/webseiten/garden-blog/wordpress/wp-content/plugins/amazonsimpleadmin/lib/Asa/Service/Amazon/Request/Abstract.php on line 66

Warning: SimpleXMLElement::__construct(): ^ in /kunden/278152_33609/webseiten/garden-blog/wordpress/wp-content/plugins/amazonsimpleadmin/lib/Asa/Service/Amazon/Request/Abstract.php on line 66

Nachdem wir im letzten Jahr nur wenig Laub entfernt hatten (siehe hierzu „Laub im Garten liegen lassen? – OK„), haben wir uns nach praktischen und arbeitssparenden Lösungen zur Laubentfernung umgesehen. Gestoßen sind wir dabei auf den Gardena Laubsauger bzw. Laubbläser ErgoJet 3000. Wir werfen einen Blick auf das Produkt und erklären euch, warum es im Garten nicht fehlen darf.

Wofür wir den ErgoJet 3000 nutzen wollen

Der ErgoJet 3000 richtet sich an Gartenbesitzer, die Blätter, Schmutz oder Grasschnitt entfernen wollen. Auch Papier kann bearbeitet werden. Das Gerät wird bei der Nutzung in der Hand und mit einem Schultergurt (das Gartengerät wiegt 4,8 Kilogramm) getragen. Besonders praktisch ist der ErgoJet 3000, weil er gleich zwei Funktionen gleichzeitig abdeckt: als Laubbläser und -sauger.

Der Umbau von einer Funktion zur anderen ist gut durchdacht. Eine Turbine saugt beim Laubsauger alles ein und leitet es an den Auffangsack weiter. Will man nun die Blasfunktion nutzen, dreht man das Gerät um und setzt an die Stelle, an der der Auffangbehälter den Schmutz auffing, das Blasrohr. Die gesammelte Luft wird dann also ausgestoßen, schon hat man den Laubbläser.

Praktisch - gleichzeitig Laubsauger und Laubbäser in einem.

Praktisch – gleichzeitig Laubsauger und Laubbäser in einem.

Dank der beiden Funktionen und dem 3000-Watt-Motor kann das Gartengerät vielseitig eingesetzt werden. Wir testen die Arbeit in unserem kleinen Waldstück, auf dem Rasen, im Beet und zuletzt dem bepflasterten Parkplatz.

Die Saugfunktion des Gardena-Produkts getestet

Besonders gespannt waren wir auf die Funktion als Laubsauger. Wir haben den ErgoJet 3000 hierfür, wie in der Bedienungsanleitung geschrieben, zusammengebaut. Komfortabel sind dabei die beweglichen Module, die ohne Schraubenzieher oder Zange bewegt werden können. Alles geht mit einfachem Einrasten. 

Der Laubsauger mit Auffangbehälter Saugrohr.

Der Laubsauger mit Auffangbehälter und Saugrohr.

Gardena empfiehlt den Laubsauger auf höchste Stufe zu stellen. Damit konnte getrocknetes Laub vom Vorjahr sehr gut entfernt werden. Einfach drüber fahren und den Laubsauger schlucken lassen. Das ging besonders in den Beeten und auf dem Rasen sowie dem Parkplatz gut.

Während es bei trockenem Laub sehr gut ging, erwies sich das Arbeiten mit feuchten Blättern als problematisch. Diese lagen im Schatten (Waldstück) und hatten wenig Sonne abbekommen. Da sich das Laub bereits verklebt hatte, konnte der Laubsauger hier nur schwer arbeiten. Doch auch daran wurde gedacht: Die Spitze des Saugaufsatzes kommt mit einer Kante, mit der man Schmutz aufkratzen kann. Das Auflockern leitet das Laub in den Sauger – vergleichbar mit der Bürste für den Staubsauger im Haus.

Wie Laub saugen? Einfach Häckseln lassen

Eine Eigenschaft, die den ErgoJet 3000 so besonders macht, ist der integrierte Laubhäcksler. Ein Metallrad dreht sich hinter dem Saugaufsatz und zerkleinert das Laub, bevor es in den Auffangsack mit 45 Litern Platz geleitet wird. So ist eine Volumenreduzierung von 16:1 möglich. Und wie Gärtner wissen, lässt sich das zerkleinerte Laub schneller auf dem Kompost zersetzen.

Power-Schalter und Rad zur Leistungssteuerung schnell erreichbar.

Power-Schalter und Rad zur Leistungssteuerung schnell erreichbar.

Der Auffangsack lässt sich nach Benutzung einfach abnehmen. Ihr öffnet dann den Reißverschluss an der Rückseite und leert den Inhalt über dem Kompost aus.

Ein Anruf beim Gardena-Support grenzte den Arbeitsbereich des Laubsaugers ein. Konkret ging es um die Frage: Darf ich Kastanien und kleine Steine mit dem Laubsauger einsaugen? Zur Sicherheit riet man mir davon ab, das Gerät könnte sich damit sehr schnell abnutzen und beschädigt werden. Problematisch ist, das sich bei einem unserer Laubberge viele Kastanien verstecken. Tja, hier komme ich mit dem Laubsauger nicht weiter. Vielleicht aber mit der zweiten Funktion, als Laubbläser.

Der Laubsauger wird zum Laubbläser

Hat man den Dreh einmal raus, ist der Wechsel von Laubsauger zu Laubbläser mit wenigen Handgriffen erledigt – werkzeuglos. Eingeschaltet, und schon kann es losgehen. Ich muss zugeben, dass ich als Mann mit einem Lächeln auf dem Gesicht mit dem Laubbläser herumging. Die Leistung ist enorm und befreit damit nicht nur mühelos unseren gepflasterten Parkplatz von Schmutz, sondern entfernt auch die erwähnten Kastanien und feuchtes Laub. Gleichzeitig schafft das Gerät damit eine Lautstärke von 102 dB, womit Ohrenschützer eine gute Wahl sind.

310 km/h - enorme Leistungen.

310 km/h – enorme Leistungen.

Den Herstellerangaben nach erreicht der Laubbläser eine Windgeschwindigkeit von 310 km/h. Diese Leistung ist genial, aber, wie schon bekannte Persönlichkeiten sagten, erfordert große Kraft große Verantwortung ;-). Mit etwas Übung ging das Arbeiten mit dem Laubbläser ErgoJet 3000 von Gardena sehr gut.

Die Blasfunktion war uns eine große Hilfe, als es um das Säubern der immer noch mit Laub bedeckten Beete ging. Einfach alles auf den Rasen pusten und später entweder mit dem Laubsauger einsaugen oder mit dem Rasenmäher bearbeiten.

Kabel statt Benzin oder Akku?

Der ErgoJet 3000 läuft mit einer festen Stromverbindung. Gardna führt auch einen Bläser mit Akku (AccuJet 18-Li), doch ging es uns besonders um die Saugfunktion, weswegen das Gerät wegfiel. Alternativen mit Benzin sind zwar besonders beweglich, jedoch für unser Grundstück überflüssig und zudem umweltbelastend. Auch finde ich es anstrengend, immer für ausreichend Sprit für Auto UND Gartengeräte zu sorgen.

Zwar begrenzt ein Stromkabel die Reichweite, doch erleichtert es die Gerätepflege und gibt, dank Verlängerungskabeln, ausreichend Freiraum. Zudem, so meine ich, ist die Lautstärke gegenüber Geräten mit Benzin-Motoren geringer.

Fazit: Ich liebe den ErgoJet 3000

Gardena hat mit dem ErgoJet 3000 als Laubbläser und Laubsauger ein wundervolles unkompliziertes Produkt geschaffen. Es erleichtert die Arbeit im Garten enorm. Besonders die Blasfunktion kann nicht nur beim Start in den Frühling oder Herbst, sondern das ganze Jahr über zum Säubern des Parkplatzes genutzt werden – wesentlich gründlicher und schneller als das Fegen mit dem Besen.

Ihr findet den Laubsauger / Laubbläser bei Gardena. Viel Spaß damit!